Top 5 Tipps für die perfekte Weihnachtsfeier!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Mottoparty

Wie man sich eine besinnliche, weiße Weihnacht in die eigenen vier Wände holt

Jede Familie hat ihre eigenen Traditionen, was Weihnachten angeht. Doch alles in allem geht es immer um gemütliches Beisammensitzen, dabei in Anekdoten zu schwelgen, Tonnen von Weihnachtsessen zu schlemmen und Geschenke auszupacken. Und auch der eine oder andere Schluck Alkohol wird bestimmt getrunken werden …
Problem ist: Wie wollt Ihr die perfekte Weihnachts-Stimmung erzeugen, wenn draußen knappe 20 Grad sind? Weihnachten verbindet man nun einmal untrennbar mit winterlicher Atmosphäre.
Fazit: Die Weihnachtsdeko muss es richten! Deshalb verraten wir Euch an dieser Stelle, wie Ihr mit der passenden Dekoration den Heiligabend mit destillierter Weihnachtsatmosphäre fluten könnt.

  

 

 Mut zum Kitsch

Vor einer Sache braucht Ihr an Weihnachten keine Angst zu haben: vor Kitsch! Weihnachten ist nun mal besinnlich, gemütlich und kitschig – und daran ist auch nichts Schlimmes! Wer keinen Bock auf Kitsch hat, der sollte an jedem anderen Tag des Jahres auf eine hippe Underground Party gehen, auf der jede Minute ein Polizeikommando mit Räumungsbefehl erwartet wird. Wer jedoch Lust auf Weihnachten verspürt, sollte Deko-Kitsch schlichtweg als emotionales Vorspiel auf die Reise in  allumfassende Besinnlichkeit betrachten. Ihr solltet es einfach nur nicht übertreiben. Kitschige Deko schön und gut, aber das ganze Wohnzimmer in einer rot-weißen Lawine zu ertränken, hilft nicht mal Opa Heinz mit seinem grauen Star in fortgeschrittenem Zustand. Lieber gekonnt Akzente setzen, die den Betrachtern ein herzliches „Ohhh“ entlocken, anstatt sie mit zu hoch dosiertem Weihnachts-Schmalz an den Rand eines Infarkts zu bringen.

  

 

Winterwunderland im Wohnzimmer  

Natürlich fragt Ihr Euch jetzt, was Ihr genau machen müsst, um Eure Deko für die Weihnachtsfeier zu pimpen. Und wir wollen Euch natürlich nicht länger auf die Folter spannen – geht diese fünf Schritte mit und die Weihnachtsfeier kann ihren Lauf nehmen!

Schritt 1:
Schafft winterliche Atmosphäre, selbst wenn draußen noch Grillen zirpen und sich Wespen auf den Punsch stürzen. Verteilt etwas Kunstschnee aus der Dose an gezielten Stellen und verziert die Fenster mit unechten Eiszapfen. Schon gleich viel besser, nicht wahr?

Schritt 2:
Hauptaugenmerk Eurer Weihnachts-Dekoration sollte der Esstisch sein. Denn dort wird sich ein Großteil des (heiligen) Abends abspielen. Eine weihnachtliche Tischdecke und entsprechende Namenskärtchen sind definitiv ein Anfang. Wer nicht unbedingt Ur-Ur-Großmutters feinstes Porzellan auf die Tischplatte stellen möchte, der kann sich bestens mit Weihnachts-Papptellern und -Pappbechern behelfen. Falls Ihr jetzt vor Entsetzen aufschreit – keine Panik! Pappteller und Becher mit weihnachtlichen Motiven und Schriftzügen sehen nicht nur stylisch aus, sondern lockern die Stimmung mehr auf als das Geschirr eines vor vielen Jahrzehnten verstorbenen Familienmitgliedes. Außerdem entfällt das lästige Spülen nach dem Weihnachtsessen …

Schritt 3:
Lichterketten. Ihr habt es befürchtet und die Prophezeiung ist wahrgeworden. Um Lichterketten kommt ihr tatsächlich nicht herum – so ist es eben an Weihnachten. Hängt einfach nicht alles mit ihnen zu, sondern verteilt einfach ein oder zwei an gut ausgewählten Stellen im Raum. Ihr werdet sehen, wie schnell das Wort „Lichterkette“ seinen Schrecken verliert. Versucht es mal: „Lichterkette“. Sagt es laut. War gar nicht so schlimm oder?

Schritt 4:
Weihnachtsmusik. Klingt fast so schlimm wie „Lichterkette“. Aber ohne Weihnachtsmusik gibt es keine Weihnachtsparty. Spart Euch Diskussionen, just go with the flow!

Schritt 5:
Der Auftritt des Weihnachtsmannes. Natürlich braucht man einen Weihnachtsmann auf einer Weihnachtsfeier. Wahlweise tut es auch ein Christkind, wenn man eher in den südlichen Gefilden Deutschlands beheimatet ist. Einfach ein Kostüm in einem Online-Shop wie Karneval-Megastore besorgen, „Ho! Ho! Ho!“ rufen und ab geht der Rentierschlitten!

Ihr seht, so schwer ist es gar nicht, Eurer Weihnachtsparty den letzten Schliff zu geben. Ob Ihr diese Tipps auf eine vorweihnachtliche Feier mit Freunden ummünzt oder tatsächlich für den Heiligabend, bleibt selbstredend Euch überlassen. In diesem Sinne: Fröhliche Weihnachten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.